ausge­wähl­te pro­jekte



1
BILMOG-Umstel­lung

Anpassung des Accounting-Systems (SAGE-KHK und SAP) auf die BILMOG-Anforde­run­gen und Sicherstellung der Abschlüsse nach BILMOG


Projektzeitraum: 2008/2010

Verantwortung: Projektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, externe Beratungsunternehmen für die kaufmännische und steuerliche Betreuung, interne IT-Mitarbeiter für das Customizing

Projekt­schwer­punkte:

  • BilMoG-Analyse der Strukturen und Prozesse sowie Abschätzung der Tragweite für das Unternehmen
  • Erarbeitung einer Entscheidungsgrundlage bei der Wahlrechtsgestaltung und Überarbeitung der Bilanzierungsstrategie
  • Erstellung der BILMOG-Eröffnungsbilanz, im Rahmen der Wahlrechte
  • Anpassung von Berichtswesen, Tools, Anhang, Lagerbericht, Bilanzstruktur, Kontenrahmen und Buchungsmatrix
  • Anpassungen der Strukturen und Prozesse sowie des vorhandenen EDV-Systems
  • Analyse des Einflusses auf Kennzahlensysteme und entsprechende Anpassungen
  • Überarbeitung der Bilanzierungsanweisungen und Erstellung eines HGB-Handbuchs nach BilMoG
  • Interne Schulungen von Rechnungswesen, Controlling und Geschäftsleitung


2
SAP-Struktur­anpassung für Carve Out und Un­bund­ling

Analyse und Anpassung der vorhandenen SAP-Strukturen. Ausgliederung einer Business-Unit in eine rechtlich selbständige Kapitalgesellschaft und Umsetzung der Voraussetzungen für die Regelungen des Kaufmännischen Unbundlings.


Projektzeitraum: 03/2010 – 07/2011

Verantwortung: Gesamtprojektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, interne Projektmitarbeiter, externe Beratungsunternehmen für die kaufmännische und steuerliche Betreuung, externe IT-Unternehmen für das SAP-Customizing

Projekt­schwer­punkte:

  • Analyse der SAP-Gesamtstruktur und Neuorganisation der Key-User-Struktur im Unternehmen
  • Erarbeitung der Voraussetzungen für die Einrichtung eigener Buchungskreise in SAP für Carve Out und Unbundling für Strom- und Erdgasnetz
  • Erarbeitung und Festlegung eines SAP-Konzepts für die erstmalige Konsolidierung und für die Einbindung der HGB-Abschlüsse für das Strom- und Erdgasnetz in den Konzernabschluss
  • Gründung einer neuen GmbH inkl. Gesellschaftsvertrag und Satzung
  • Beurteilung des steuerlichen Teilbetriebs im Rahmen der Ausgliederung des Teilbereiches
  • Die Ausarbeitung und notarielle Verbriefung des Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrags für die steuerlichen Organschaften
  • Erarbeitung des Ausgliederungsvertrags in Abstimmung mit der Überleitungsvereinbarung nach § 613 a BGB sowie die notarielle Verbriefung
  • Erstellung der Eröffnungsbilanzen für die Ausgliederungsbereiche
  • Erarbeitung der notwendigen Voraussetzungen für das Unbundling (Entflechtung Energieerzeugung und Energienetze) des Strom- und Erdgasnetzes für die regulierungsbehördlichen Vorgaben nach Energiewirtschaftsgesetz
  • Bilanzielle Beurteilung und Festlegung der Voraussetzungen für die HGB-Abschlüsse für das Strom- und Erdgasnetz inkl. aller notwendigen Überleitungen zur Stromkalkulation


3
Einführung Haus­­müll­­­ent­sorgung

Einführung der kommunalen Hausmüllentsorgung für den Landkreis Lörrach, im Rahmen eines EU-weit ausgeschriebenen Dienstleistungsvertrags


Projektzeitraum: 03-11/2004

Verantwortung: Assistentin der Projektleitung (Geschäftsführung)

Projekt­teil­nehmer: interne Projektmitarbeiter, externe Beratungsunternehmen, externe Lieferanten für die Projektausstattung

Projekt­schwer­punkte:

  • Überprüfung und Neukalkulation der Angebotskalkulation aus der EU-weiten Dienstleistungsausschreibung
  • Ermittlung des Bedarfs für die Ausstattung der Hausmüllentsorgung (Standort, Personal, Müllfahrzeuge, Mülltonnen usw.)
  • Erstellung der Entsorgungskalender und Abstimmung mit der technischen Ausstattung
  • Auswahl und Vertragsgestaltung mit Müllentsorgungs- bzw. Verwertungsanlagen


4
Gründung von Betriebs­­­stätten

Gründung und kaufmän­ni­sche Führung von Betriebsstätten in Bulgarien und Belgien


Projektzeitraum: 06 – 11/2010

Verantwortung: Projektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, interne Projektmitarbeiter, externe Beratungsunternehmen für die kaufmännische und steuerliche Betreuung, interne IT-Mitarbeiter

Projekt­schwer­punkte:

  • Erfüllung der gesellschaftsrechtlichen Voraussetzungen für die Gründung der Betriebsstätte
  • Prüfung und Schaffung der rechtlichen steuerlichen Voraussetzungen nach DBA und lokalen Regelungen
  • Auswahl, Einrichtung und Ausstattung des Standorts der Betriebsstätte
  • Auswahl externer Dienstleister vor Ort
  • Personalauswahl und Personalentsendung für den Einsatz in der Betriebsstätte
  • Analyse und Anpassung der Strukturen und Prozesse sowie des vorhandenen EDV-Systems für die „Konsolidierung“ der Betriebsstätten


5
Insol­venz­­­ab­wicklung Einzelfirma

Abwicklung der Insolvenz für einen Unternehmer als Einzelfirma mit GbR-Gesellschaften mit Haftung mit dem Privatvermögen, im Auftrag des Unternehmers


Projektzeitraum: 05/2001 – 03/2003

Verantwortung: Projektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, externe Steuer- und Rechts-Beratungsgesellschaften

Projekt­schwer­punkte:

  • Erstellung der Vermögens- und Schuldenaufstellung inklusive Privatvermögen für Einzelfirma, GbR-Gesellschaften
  • Erstellung eines Insolvenzabwicklungsplans bzw. Schuldenbereinigungsplans
  • Liquiditätsbeschaffung und -Kontrolle
  • Verhandlung und Abschluss von außergerichtlichen Verzichtsvereinbarungen mit Privatgläubigern, Eigentümergesellschaften und Handwerkerunternehmen
  • Führung von Gerichtsverhandlungen und Abschluss von Notarverträgen
  • Verhandlung und Abschluss von Verzichtsvereinbarungen mit den jeweiligen Banken


6
Due Dilligence

Kaufmännische Begleitung der Due Dilligence im Rahmen des Unternehmens­verkaufs­prozesses


Projektzeitraum: 03/2010

Verantwortung: kaufmännische Projektbegleitung

Projekt­teil­nehmer: externe Beratungsunternehmen

Projekt­schwer­punkte:

  • Bestandsaufnahme der Prozesse der Bereiche Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Treasury und Projektmanagement
  • Überprüfung der Feststellungen im Rahmen der Due Dilligence für die kaufmännischen Bereiche
  • Konzepterstellung für Neuorganisation der kaufmännischen Bereiche inkl. der geforderten Personalabbaus


7
Erarbei­tung und Implemen­tie­rung von Inter­­com­pany-Verträgen

Ausarbeitung und Implemen­tie­rung von steuerlich belastbaren Intercompany-Verträgen für die Konzernumlagen, Sicherstellung des Fremdvergleichs­grundsatzes (arm’s length principle, ALP) für die internen Verrechnungspreise.


Projektzeitraum: 2006/2009/2010

Verantwortung: Projektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, interne Projektmitarbeiter, externe Beratungsunternehmen für die steuerliche Beurteilung

Projekt­schwer­punkte:

  • Erarbeitung und Prüfung der Intercompany-Verträge auf die steuerliche Belastbarkeit und auf die Sicherstellung des Fremdvergleichsgrundsatzes
  • Analyse der systemseitigen Voraussetzungen für die Konzernumlagen zur Sicherstellung der Konsolidierung im IT-System und Implementierung des Kontenrahmens sowie der Buchungsmatrix
  • Implementierung der Strukturen und Prozesse für  den Einsatz der Intercompany-Verträge


8
Implemen­tierung von DIN EN ISO 9000 ff.

Einführung des Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9000 ff. für Gesellschaften in der Schweiz und in Deutschland.


Projektzeitraum: 10/2009 - 02/2010

Verantwortung: Projektleitung

Projekt­teil­nehmer: eigene Mitarbeiter, interne Projektmitarbeiter, externe Beratungsunternehmen

Projekt­schwer­punkte:

  • Analyse der bestehenden kaufmännischen und technischen Strukturen zur Zertifizierungsfähigkeit der jeweiligen Gesellschaften
  • Soll-Ist-Vergleich mit den Anforderungen des Managementsystems und Erarbeitung der Projektschritte
  • Organisation der Vor-Audits und Audits auf den Baustellen
  • Erstellung des Qualitätsmanagementsystemhandbuchs
 
 
E-Mail
Anruf